Gülle-/Gärrestaufbereitung by BIGATEC® Mehr Leistung durch Innovation
Gülle-/Gärrestaufbereitung by BIGATEC® Mehr Leistung durch Innovation

Separation


Bei einer Separation handelt es sich um eine Fest- Flüssig-Abtrennung,

bei der ein Großteil der Feststoffe aus der Gülle oder dem Gärrest abgeschieden wird. Der Abscheidegrad ist dabei abhängig vom eingesetzten Verfahren, vom Trockensubstanzgehalt und von der Zusammensetzung der Eingangsstoffe. Vor der Planung einer Aufbereitungsanlage ist es sinnvoll, den Eingangsstoff zu analysieren. Das Separierverhalten Ihrer Gülle ist außer von der Tierart, auch von weiteren Faktoren wie der Haltungsform, der Fütterung und Lagerart abhängig. Entsprechende Unterschiede gibt es auch bei Gärresten.

Bild: Pressschneckenseparator

Die mechanische Separation kann auch schon bei geringen Durchsatzleistungen wirtschaftlich sein.

Bild: Dekanter

Die einzelnen Separationsverfahren haben auch unterschiedliche Verteilungen der Nährstoffe in den daraus gewonnen Fraktionen zur Folge. Prinzipiell lagern sich die Salzmoleküle des Phosphats zum großen Teil an Feststoffteilchen der Gülle und des Gärrestes an, so dass sich die Phosphatanteile des Eingangsstoffes nach der Separation überwiegend in der festen Phase befinden. Dieser Anteil variiert jedoch in Abhängigkeit der gewählten Aufbereitungstechnik. Bei der Separation haben die auf die Feststoffanteile einwirkenden Scherkräfte maßgeblichen Einfluss auf die Phosphatanhaftung; je größer die Scherkräfte, desto geringer ist in der Regel die P2O5-Anhaftung. Die in Dekantern wirkenden Zentrifugalkräfte haben keinen derartig großen Einfluss auf die Phosphatanhaftung, so dass damit ein wesentlich höherer P2O5-Abscheidegrad erzielt werden kann. Der in der Gülle und im Gärrest enthaltene Stickstoff liegt im Allgemeinen in gelöster Form in der Flüssigkeit vor, so dass der größere Anteil nach der Separation in der flüssigen Phase vorhanden sein wird.

Bild: Feste Phase aus der Separartion

Weitere Informationen zum Ingenieurbüro BIGATEC® finden Sie auf unserer Internetseite www.bigatec.de .

Betreiber von Biogasanlagen finden zusätzlich auch auf unserer Internetseite www.repower-biogas.de Anregungen und Informationen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
BIGATEC ® Ingenieurbüro für Bioenergie

Hier finden Sie uns

BIGATEC® Ingenieurbüro für Bioenergie

Schlehenweg 1
47665 Sonsbeck

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 (0) 2801 370 99 55

+49 (0) 163 7901050

 

oder schreiben uns an

info@bigatec.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.